Peregrina Music

Tango Five

Vor zwanzig Jahren startete TANGO FIVE als musikalisch offenes und improvisierfreudiges Ensem-ble. Die leidenschaftliche Neugier an den unterschiedlichsten musikalischen Genres entwickelten sie zu einem stilistischen Crossover eigenständiger Prägung. Internationale Stipendien, Jazzpreise und Grammy-Nominierungen begleiteten diesen Weg. Neben den gemeinsamen erfolgreichen Tango-projekten hat jeder der vier Musiker seine musikalische Persönlichkeit auf eine ganz eigene Weise entwickelt.

Ohne jegliche Berührungsängste und mit unnachahmlichem Esprit lässt Tango Five aufregende musikalische Begegnungen stattfinden. Eine davon ist "Amando à Buenos Aires", das Ergebnis einer steten Auseinandersetzung mit dem Tango und nachhaltig inspiriert durch eine unvergessliche Reise in die Tango-Metropole im Jahre 1998. Die Produktion verbindet musikalische Meilensteine der Tangogeschichte mit neuen Kompositionen von Raul Jaurena. Der typische Tango Five-Sound entsteht durch die sensitive Integration von Jazz-, Gipsy- und Klezmerelementen.
 
Die konträren solistischen Wege der vier Freunde sind eine stetig sprudelnde, kreative Quelle für die künstlerische Entwicklung des Ensembles Tango Five. Sie kennen ihre künstlerischen Wurzeln genau und bereichern diese seit Jahrzehnten mit musikalischen Inspirationen aus verschiedenen Kulturen. Der Extrakt dieser reichen Kollektion ist in europique music zu entdecken. Man sieht Deutschland, hört Europa und spürt die ganze Welt. Ohne jegliche Berührungsängste und mit frischem Esprit entsteht der typische Tango Five Sound durch die sensitive Verbindung von Jazz und Tango, Gipsy- und Klezmerelementen.